Zwangsversteigerung einer Anliegerwohnung

Sie haben Fragen zu Zwangsversteigerungen? Dann tauschen Sie sich hier mit anderen Forumsteilnehmern aus. *** Die im Forum gegeben Auskünfte stellen selbstverständlich keine Rechtsberatung dar. Eine Haftung ist ausgeschlossen! ***

Moderator: Alfred_Hilbert

John2007
Beiträge: 1
Registriert: 05.07.2018, 10:09

Zwangsversteigerung einer Anliegerwohnung

Beitragvon John2007 » 05.07.2018, 10:18

Hallo zusammen,

Es geht um folgendes. Ich besitze von einem 2 Familienhaus + Einliegerwohnung die 2 Eigentumswohnungen. Die Einliegerwohnung gehört meinem Bruder. Diese Einliegerwohnung wird nun Zwangsversteigert. Ich habe meinem Bruder angeoten die Wohnung zu kaufen ohne das es zur Zwangsversteigerung kommt, für Ihn war es ok aber die Gegenseite hat es abgelehnt.
Ich möchte diese Einliegerwohnung aber unbedingt haben damit ich alleInliger Besitzer dieses Hauses bin. Wie gehe ich da am besten vor? Kann ich mit dem amtsgericht reden damit ich Vorrang habe da mir der Rest des Hauses ja schon gehört?

Bitte um Hilfe

Addi
Beiträge: 369
Registriert: 22.10.2014, 10:00

Re: Zwangsversteigerung einer Anliegerwohnung

Beitragvon Addi » 08.07.2018, 08:52

Mit der Gegenseite meinen Sie vermutlich die Gläubiger, welche die ZV betreiben oder wie ist es zu verstehen?
Sollte dies so der Fall sein, dann haben sie halt die Möglichkeit die Wohnung in einem ZV- Termin zu erwerben...Natürlich muss man immer damit rechnen , das noch anderen Interessenten erscheinen und mitbieten....


Zurück zu „Zwangsversteigerung - Alle Themen“