Zinsen für Eigenanteil

Sie haben Fragen zu Zwangsversteigerungen? Dann tauschen Sie sich hier mit anderen Forumsteilnehmern aus. *** Die im Forum gegeben Auskünfte stellen selbstverständlich keine Rechtsberatung dar. Eine Haftung ist ausgeschlossen! ***

Moderator: Alfred_Hilbert

Dieter55neu
Beiträge: 2
Registriert: 29.03.2018, 22:21

Zinsen für Eigenanteil

Beitragvon Dieter55neu » 29.03.2018, 22:35

Hallo liebe Mitglieder,
Ich habe eine Immobilie ersteigert an der ich bereits 75% besitze.
Für den Eigenanteil habe ich mich für befriedigt erklärt.
Muss ich den Eigenbateil verzinsen

Addi
Beiträge: 369
Registriert: 22.10.2014, 10:00

Re: Zinsen für Eigenanteil

Beitragvon Addi » 30.03.2018, 09:03

Dies kann man nicht kurz mit Ja oder nein beantworten....
Entscheidend ist die Höhe des „ bar zu zahlenden Teils“ des abgegebenen Meistgebotes. Dieses ist grundsätzlich mit 4% p.a. vom Tag des Zuschlags an bis einen Tag vor dem Verteilungstermin zu verzinsen, zu Gunsten der Gläubiger oder Berechtigten.
Die Verzinsung kann vermieden werden, wenn das bare Meistgebot unter Verzicht auf die Rücknahme bei einem Amtsgericht hinterlegt wird. §49 Abs.4 ZVG.
Von daher sollten Sie mit dem zuständigen Rechtspfleger an dem Vollstreckungsgericht Rücksprache halten, um sich genau zu erkundigen, wie Sie sich weiter verhalten sollen.
Automatisch erlischt die Verzinsungspflicht nicht.

Dieter55neu
Beiträge: 2
Registriert: 29.03.2018, 22:21

Re: Zinsen für Eigenanteil

Beitragvon Dieter55neu » 02.04.2018, 00:55

Hallo Addi, danke für deine Rückinfo.
ich wünsche schöne Osterfeiertage und ich werde deinem Rat folgen und mit dem Rechtspfleger Kontakt aufnehmen.
Gruß, Dieter !!


Zurück zu „Zwangsversteigerung - Alle Themen“