Korrekter Verwendungszweck der Sicherheitsleistung

Sie haben Fragen zu Zwangsversteigerungen? Dann tauschen Sie sich hier mit anderen Forumsteilnehmern aus. *** Die im Forum gegeben Auskünfte stellen selbstverständlich keine Rechtsberatung dar. Eine Haftung ist ausgeschlossen! ***

Moderator: Alfred_Hilbert

321MEINS
Beiträge: 2
Registriert: 05.06.2021, 13:31

Korrekter Verwendungszweck der Sicherheitsleistung

Beitragvon 321MEINS » 05.06.2021, 13:40

Hallo zusammen,
bin neu auf dem Gebiet der Zwangsversteigerung. Das Leben kann echt manchmal komisch sein..

Vor Jahren war ich bei einer Firma angestellt und unser Teamleiter hatte ein schönes Haus gehabt, wo ich auch öfters zu Besuch war. Auf der Suche nach einer zwangsversteigerten Immobilie habe ich sein Haus gesehen und dachte mir Wow.

Hab ausreichend finanzielle Rücklagen und die Finanzierung dürfte kein Problem sein.

Es geht jetzt um die Sicherheitsleistung von 10 %, die fällig wird. Ich möchte diesen Betrag als Überweisung tätigen.

Beim Gericht habe ich angerufen und mir wurde am Telefon eine Kontoverbindung der Oberjustizkasse Hamm bei der Landesbank Hessen Thüringen angegeben.

Im Internet habe ich gelesen, dass ich im Verwendungszweck den Namen vom Gericht, das Aktenzeichen, ,,Sicherheitsleistung" und den Tag des Versteigerungstermins angeben muss.

Mal angenommen die Sache lautet :
Amtsgericht XY, Aktenzeichen 20 K XXX/11 am XX.XX.2021

Muss ich dann in den Verwendungszweck AG XY, 20 K XXX/11, Sicherheit, XX.XX.2021 angeben ? Muss ich in den Verwendungszweck meinen Namen eingeben, wenn es von meinem Bankkonto überwiesen wird?

Vielen Dank und bleibt gesund :)

Addi
Beiträge: 745
Registriert: 22.10.2014, 10:00

Re: Korrekter Verwendungszweck der Sicherheitsleistung

Beitragvon Addi » 06.06.2021, 07:51

.....
Ja, genau so machen Sie das.
Und die OJK Hamm heißt schon seit einigen Jahren nur noch „Zentrale Zahlstelle Justiz“....

321MEINS
Beiträge: 2
Registriert: 05.06.2021, 13:31

Re: Korrekter Verwendungszweck der Sicherheitsleistung

Beitragvon 321MEINS » 06.06.2021, 18:03

.....
Ja, genau so machen Sie das.
Und die OJK Hamm heißt schon seit einigen Jahren nur noch „Zentrale Zahlstelle Justiz“....
Vielen Dank für Ihre Antwort :) Also Ist der Zahlungsempfänger Zentrale Zahlstelle Justiz und es reicht im Verwendungszweck der Hinweis Sicherheit ohne Angabe des Namen aus ?

Addi
Beiträge: 745
Registriert: 22.10.2014, 10:00

Re: Korrekter Verwendungszweck der Sicherheitsleistung

Beitragvon Addi » 07.06.2021, 14:05

....
upps...
Natürlich ist der Name des Einzahlers anzugeben, damit die SL auch Ihnen zuggeordnet werden kann


Zurück zu „Zwangsversteigerung - Alle Themen“