Miteigentümer eines leerstehenden Mehrfamilienhaus

Sie haben Fragen zu Zwangsversteigerungen? Dann tauschen Sie sich hier mit anderen Forumsteilnehmern aus. *** Die im Forum gegeben Auskünfte stellen selbstverständlich keine Rechtsberatung dar. Eine Haftung ist ausgeschlossen! ***

Moderator: Alfred_Hilbert

compactteam
Beiträge: 27
Registriert: 17.11.2011, 10:56
Wohnort: Graben-Neudorf ( BW )

Miteigentümer eines leerstehenden Mehrfamilienhaus

Beitragvon compactteam » 25.05.2021, 10:36

Ich würde gerne bei der ZV einer Wohnung mitbieten. Das Problem ist, dass die Wohnung und das gesamte Gebäude seit 12 Jahren leer steht. Der Allgemeim Zustand ist mittlerweile sehr schlecht. Um hier die Wohnung in der ZV wieder dem Wohnungsmarkt zuzuführen, bedarf es der Zusammenarbeit mit den restlichen Eigentümern, deren Eigentum ebenfalls nicht nutzbar ist, und auch leer steht.

Kennt jemand eine Möglickeit mit den anderen 11 Eigentümern Kontakt aufzunehmen. Vom AG habe ich keine Hilfe zu erwarten. Die Gläubiger Bank hat das ganze an ein Inkassobüro abgegeben. Namen der Eigentümer usw. liegen mir nicht vor.

Addi
Beiträge: 746
Registriert: 22.10.2014, 10:00

Re: Miteigentümer eines leerstehenden Mehrfamilienhaus

Beitragvon Addi » 25.05.2021, 11:16

....
Wenn die ZV läuft und Sie Einsicht in das Verkehrswertgutachten haben müsste dort ein eventueller WEG -Verwalter benannt sein, den Sie dann kontaktieren können. Ansonsten trotzdem über die Inkasso-Fa. , als betreibende Gläubigerin versuchen, da diese Grundinfos haben müssen und auch an einem hohen Meistgebot in einer ZV interessiert sind

compactteam
Beiträge: 27
Registriert: 17.11.2011, 10:56
Wohnort: Graben-Neudorf ( BW )

Re: Miteigentümer eines leerstehenden Mehrfamilienhaus

Beitragvon compactteam » 25.05.2021, 17:50

Danke für die Info: Das wäre alles schön. Leider gibt es weder einen Zwangsverwalter, noch eine Hausverwaltung noch ein Ansprechpartner, oder ähnliches. Das gesamte Haus mit 12 Wohnungen wurde nach meiner Kentniss von einem Investor gekauft, die Wohnungen wurden aufgeteilt und an neue Eigentümer vor der Sanierung verkauft. Im inneren ist alles leergeräumt. Da gibt es weder Strom, noch irgendwelche Sanitär Anlagen, oder Fliesen. Auch ist kein Verputz im Innenbereich vorhanden. Das gesamt Gebäude befindet sich im inneren in einem Rohbau Zustand. Es gibt nicht einmal eine Heizung. Der Aufzug wurde seit 12 Jahren nicht mehr bewegt. Lediglich im Aussenbereich wurden einige Arbeiten durchgeführt, die aber durch den Leerstand von 12 Jahren wieder erneuert werden müssen. Ich schätze, dass der Investor sich eine Golde Nase verdient hat, und dann verschwunden ist.


Zurück zu „Zwangsversteigerung - Alle Themen“