Bedingungen neue Schätzung für 2 Termin bei einer TV

Sie haben Fragen zu Zwangsversteigerungen? Dann tauschen Sie sich hier mit anderen Forumsteilnehmern aus. *** Die im Forum gegeben Auskünfte stellen selbstverständlich keine Rechtsberatung dar. Eine Haftung ist ausgeschlossen! ***

Moderator: Alfred_Hilbert

McSteiger
Beiträge: 14
Registriert: 13.05.2020, 22:57

Bedingungen neue Schätzung für 2 Termin bei einer TV

Beitragvon McSteiger » 21.05.2021, 12:29

Hallo
der Schätzwert wurde vor ca 1 jahr offiziel ermittelt. Dann gabs einen ersten Termin einer TV. Das hat gedauert. Dieser Termin wurde vom Antragssteller ohne Begründung in letzter Minute abgesagt. Dann sind 6 Monate ins Land gegangen. Darf der Antragsteller oder das Gericht jetzt auf einem neuen Schätzwert bestehen ? Und wer zahlt die neue Schätzung ? Der Antragsgegner konnte ja davon ausgehen, dass es nach dem geplatzten Termin zu einer Güteverhandlung kommen sollte. Und er ist ja für die Verzögerungen nicht verantwortlich zu machen...
Vielen Dank für eine Erläuterung

Addi
Beiträge: 746
Registriert: 22.10.2014, 10:00

Re: Bedingungen neue Schätzung für 2 Termin bei einer TV

Beitragvon Addi » 21.05.2021, 19:01

....Der Schätzwert heißt in einer ZV „Verkehrswert“.
Natürlich wird dieser weder verändert noch neu ermittelt oder festgesetzt.
Es gibt Verfahren die dauern 6 Jahre und der Wert bleibt so festgesetzt wie ursprünglich ermittelt.
Dieser VW ist lediglich eine rechnerische Größe zur Bestimmung der Wertgrenzen und für die Berechnung der Gerichtskosten.
Letztendlich bestimmen die Bieter, welche Summe diese bieten wollen. Entweder unterhalb des VW oder wie zuletzt deutlich darüber. Dies richtet sich nach Zustand undLage der Immobilie.


Zurück zu „Zwangsversteigerung - Alle Themen“